×

SSL-Zertifikat als Ranking-Faktor für Google

RSS
SSL Verschlüsselung Symbolbild

Die Verschlüsselung des Datenverkehrs zwischen User und Webserver, der Secure Socket Layer (SSL), geistert seit einigen Monaten durch die Blogs der Suchmaschinenoptimierer als der neue Rankingfaktor schlechthin. Und tatsächlich hat Google bekannt gegeben, dass verschlüsselte Webseiten «einen Bonus erhalten». Aber was bedeutet das für die SEO-Strategie einer Webseite wirklich?

 
 

Was ist SSL?

Sichere SSL Verbindung

Die SSL Technologie (Secure Socket Layer) basiert auf zwei Prinzipien: Verschlüsselung und Vertrauenswürdigkeit. Die verschlüsselte Übertragung von Inhalten macht es nahezu unmöglich, die Inhalte abzuhören und bspw. E-Mails mitzulesen. Dies erfordert neben der verschlüsselten Übertragung auch den Austausch des Schlüssels, um diese lesbar zu machen. Zum zweiten zeigt das Vorhandensein eines offiziellen SSL-Zertifikats, dass der Webseitenbetreiber auf Vertrauenswürdigkeit geprüft wurde und diese vom Herausgeber des Zertifikats bescheinigt wird.

Wer nicht über eine SSL-Verschlüsselung verfügt, verzichtet auf diesen Bonus. Beim Übertragen von schützenswerten Daten wie Zahlungstransaktionen in einem Shop oder Formulardaten einer Bewerbung warnt der Google-Browser Chrome den User bereits vor dem Absenden der Daten.

Ist ein gültiges Zertifikat vorhanden, zeigen viele Browser bereits in der Adressleiste deutlich, dass der User sich auf sicherem Terrain bewegt.

Ob ein Zertifikat notwendig ist, ist also nicht erst eine Frage der Suchmaschinenoptimierung, sondern eine Frage der Schutzwürdigkeit von Informationen und der Bedeutung von Vertrauenswürdigkeit in der jeweiligen Branche.

 
 

Google folgt einem einfachen Prinzip: «Wir wollen die positive Usererfahrung maximieren». Alles, was für den User störend ist, soll möglichst aus seinem Blickfeld und damit aus der Suche verschwinden. Konsequenterweise bestraft Google seit 2017 die Verwendung von Popups und sogenannten Interstitials, wie bspw. Begrüssungsbildschirme oder Sprachweichen. Was hingegen positiv heraus sticht, ist bspw. der auf Social Media geteilte Content, welcher zunehmend in den Fokus gerückt wird.

Verschlüsselter Inhalt ist aus Sicht von Google demnach wertvoller als unverschlüsselter. Die Motivation hinter dieser Wertung ist jedoch nur bedingt nachvollziehbar. Webseitenbetreiber, die sich die Mühe machen, eine Seite zu verschlüsseln, legen vermutlich mehr Wert auf Qualität als solche, die die Kosten für ein SSL-Zertifikat nicht aufbringen wollen, ist die weithin verbreitete Interpretation. Nicht ganz zufällig fällt diese Massnahme aber in die Zeit zunehmender Datenschnüffelei von Geheimdiensten, die Google erklärtermassen missfällt. Was auch immer Google antreibt, Fakt ist, dass das Vorhandensein einer SSL-Verschlüsselung eine positive Wirkung auf das Ranking hat. Die Experten von Searchmetrics haben diesen Zusammenhang empirisch nachgewiesen.

SSL boomt

Entwicklung gekaufte SSL-Zertifikate

Genau wie bei der Einführung des Page Speed Checks reagieren Webseitenbetreiber deshalb wie der Pawloff'sche Hund und überhöhen die Neuigkeit durch sofortigen Aktivismus: Es werden SSL-Zertifikate gelöst wie noch nie. Die Branche, die von Zertifikaten lebt, wird es Google danken.

Aber wie relevant ist SSL wirklich? Die Empirie zeigt Verbesserungen im Ranking bei ansonsten unveränderten Rahmenbedingungen von bis zu 5%. Dabei bedeutet «bis zu» einen Maximalwert, der im Schnitt deutlich unterschritten wurde.

Und die restlichen 95%?

Die Zunahme des Einsatzes von SSL überrascht angesichts des verhältnismässig geringen Wirkungsgrades. Es scheint naheliegend, dass SSL als Selbstberuhigungsmassnahme eingesetzt wird, indem man «wieder mal in SEO investiert hat» und für dieses Jahr abhaken kann.

Aber was braucht ein gutes Ranking wirklich? In erster Linie erstklassigen, auf die Bedürfnisse und Interessen des Users ausgerichteten Content, der für Mensch und Maschine gut lesbar ist. Inhalte müssen damit auf einer Nachfrageanalyse basieren und auf bestimmte Zielgruppencluster ausgerichtet sein, damit sie Wirkung erreichen können. Die Inhalte müssen für Suchmaschinen-Bots optimiert werden und anschliessend Traffic generieren, damit aus guten auch nachhaltige Rankings werden.

Welche Rolle spielt also SSL?
Wenn die Grundlagenarbeit sauber erledigt, eine Strategie entwickelt und in Content sowie in Optimierung und Vernetzung umgesetzt wurde, dann kommt der Faktor SSL als einer von vielen zum Tragen. Er kann darüber entscheiden, ob die Rankingposition 1 oder 2 ist und damit die SEO-Schicksale ganzer Webseiten bestimmen.

Und doch ist er nur einer von vielen. SSL als SEO-MUST zu definieren hiesse anzunehmen, dass alle anderen Faktoren optimal umgesetzt wurden, was in der Praxis nie anzutreffen ist. Die Einführung einer kostspieligen Verschlüsselung findet wohl Platz in der Massnahmenplanung eines SEO-Projekts, matchentscheidend ist sie aber selten.

 

Fazit

Nicht sichere SSL Verbindung wegen fehlendem SSL Zertifikat

Wenn Sie heute keine Verschlüsselung einsetzen, weil sie bisher keine gebraucht haben, müssen sie es morgen alleine des Rankings wegen auch nicht tun. In fast jedem Projekt gibt es unentdeckte Baustellen und ungenutzte Potenziale, die in Bezug auf SEO mehr bewirken, als die Einführung von SSL. Für die grundsätzliche Bewertung der Vertrauenswürdigkeit der Informationen und Transaktionen aus Sicht des Users hingegen, wird SSL aber zunehmend wichtiger. Die neu eingeführten Sicherheitswarnungen diverser Browser (darunter Google Chrome und Firefox), bei Internetseiten ohne SSL-Zertifikat, senden ein klares Signal an die User. Diese Warnungen wirken abschreckend, besonders wenn es um die Übermittlung sensibler Daten geht. Konsequenterweise kann die Umrüstung zu einer verschlüsselten Seite für eine Vielzahl von Webseiten empfohlen werden, wobei der SEO-Faktor meistens jedoch erst an zweiter Stelle steht.

 

Haben Sie offene Fragen oder möchten Sie ein SSL-Zertifikat für Ihre eigene Webseite lösen?
Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Melden Sie sich bei uns per Telefon 071 788 39 60 oder Mail supportwebstobe.ch.

 
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

Felder mit * sind Pflichtfelder!

Aktuelle Kommentare

    Archiv

    Verwandte Posts